Suchmaschine

ARPPA-Projekt

ARPPA-Projekt

Dieses Projekt (Projektnr. TSI-020100-2011-416) wird vom spanischen Ministerium für Industrie, Energie und Tourismus innerhalb des nationalen Plans für wissenschaftliche Forschung, Entwicklung und technologische Innovation 2008-2001 und vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

Das vom oben erwähnten Ministerium genehmigte Projekt (Informationsgesellschaft – „Plan Avanza“) wird von den Unternehmen ALSA GRUPO (SEPRISA) und TGA, SL. in Zusammenarbeit mit AQUI, S.L. durchgeführt und bringt revolutionäre Neuerungen in Bezug auf die mobile Erbringung von Informationsdienstleistungen und den Verkauf von Beförderungsausweisen auf nationaler und internationaler Ebene.

Bei diesem Projekt soll die qualitative Kundenbetreuung aus der Ferne nach einheitlichen Kriterien in einigen Verkaufsstellen des Unternehmens ALSA GRUPO umgesetzt werden. Die Nutzer können mit einer Verkaufsperson interagieren, die an die Stelle des herkömmlichen Fahrkartenautomaten tritt. Neben der erwarteten Steigerung der Servicequalität wird erwartet, dass auch die Servicekapazitäten an bestimmten Verkaufsstellen und zu bestimmten Zeiten erhöht und damit lange Warteschlangen vermieden werden können.

Durch dieses System kann das Verkaufspersonal, das sich an einem anderen Standort befindet, die Peripheriegeräte im Verkaufsbüro für IT-Funktionen, den Fahrkartenverkauf und -ausdruck und für Bezahlvorgänge nutzen. Es handelt sich um in die eine in dieser Form einzigartige Initiative, dank derer die Servicequalität, die Verfügbarkeit und die Präsenz der ALSA GRUPO in ganz Spanien verbessert und ausgebaut werden kann, wodurch das Unternehmen seine Marktführerschaft im Bereich Personenbeförderung auf der Straße gestärkt wird. Kofinanziert vom spanischen Ministerium für Industrie, Energie und Tourismus im Rahmen des staatlichen Plans zum Ausbau der wissenschaftlichen Forschung.

Projektcode TSI-020100-2011-416.

Publicidad