• Assistenzhunde können im Bus kostenlos mitgeführt werden.
  • Sie müssen auf dem Boden zu Füßen des Fahrgastes sitzen.
  • Der Hund muss an der Leine geführt werden; auf Verlangen sind dem Alsa-Personal beim Einstieg alle Unterlagen vorzuzeigen, die die Funktion des Assistenzhunds belegen.