ALSA Geschichte

Unsere Geschichte

Die Ursprünge des Unternehmens gehen bis ins 18. Jahrhundert zurück, als die Vorfahren der Familie Cosmen in den asturischen Bergen mindestens seit 1728 Güter und Passagiere über den Pass von Leitariegos nach Kastilien beförderten.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts riefen wir unser Unternehmen ins Leben, das im Westen Asturiens tätig war. Die erste Strecke von Luarca nach Oviedo bewältigten wir 1898 in 15 Stunden. Ein Jahr später setzte das Unternehmen „El Luarca, automóviles de viajeros“ die ersten Dampfwagen ein, mit denen wir die Fahrtzeit auf acht Stunden verringern konnten.

Zur Jahrhundertwende durchlief unser Unternehmen tiefgreifende Veränderungen: Der technische Fortschritt ermöglichte zunächst den Ersatz von Pferdekutschen durch Dampfwagen die wiederum später durch Fahrzeuge mit Hubkolbenmotor .

Der Personen- und Warentransport erhielt eine lebenswichtige Bedeutung, weil er einerseits die Versorgung und andererseits zur Entwicklung der Gemeinden beitrug und den soziokulturellen Austausch zwischen Gemeinden ermöglichte.

Im Westen Asturiens nahm eine dynamische Entwicklung der Wirtschaft ihren Lauf. „Automóviles El Luarca“ nahm an dieser Entwicklung teil und unternahm im Juni 1916 die erste Fahrt eines Wagens mit Benzinmotor.

Gestützt auf unsere bereits langjährige Erfahrung gründeten wir im Jahr 1923 die Gesellschaft Automóviles Luarca, S.A. (A.L.S.A.).Das neu gegründete, moderne Unternehmen befasste sich mit einer ganzen Palette an Transportdienstleistungen.

Die 1960er Jahre waren für ALSA einen Wendepunkt. In dieser Zeit stieß José Cosmen zum Unternehmen und unter seiner Leitung und Geschäftsführung begann das konstante Wachstum des Unternehmens. Heute ist es die größte spanische Gruppe im Bereich des Straßentransports von Passagieren, die auch die einzige mit Präsenz auf mehreren Kontinenten ist.

Im Jahre 1964 nahmen wir die erste internationale Strecke Oviedo über Paris nach Brüssel in Betrieb, außerdem konnten wir den regelmäßigen Fahrbetrieb von Asturien nach Madrid aufnehmen. Dies war nur der Beginn einer internationalen Expansion, denn bald sollten schon Verbindungen in die Schweiz, nach Portugal und weitere Länder Europas eingerichtet werden. Wir bauten unser Transportnetz immer weiter aus und konnten immer mehr Orte und Gemeinden in Spanien miteinander verbinden.

Das erste Land, in dem wir unsere Tätigkeit außerhalb Europas aufnahmen, war im Jahr 1984 die Volksrepublik China.Danach gelang es uns, im Königreich Marokko Fuß zu fassen, nachdem wir 1999 mit der Verwaltung des Personennahverkehrs in Marrakesch beauftragt wurden; anschließend kamen auch Agadir, Tanger, Khouribga dazu.

Führende Transportunternehmen aus Galicien, Kantabrien sowie aus Kastilien und León wurden in den 1990er Jahren Bestandteil von ALSA. Im Jahr 1999 übernahm ALSA das staatliche Transportunternehmen Enatcar.

In der jüngsten Vergangenheit sticht besonders das Jahr 2005 hervor, denn seitdem gehört ALSA zum britischen Transportdienstleister National Express Group, Im Jahr 2007 übernahmen wir die Unternehmensgruppe Continental Auto, den zweitgrößten spanischen Anbieter für Personenverkehr auf der Straße.

Automóviles Luarca S.A., 100 Jahre Flotte

Wenn du mehr über die Geschichte und die Flotte von ALSA wissen willst, kannst du das Buch konsultieren:

Automóviles Luarca S.A., 100 años de flota (PDF 67Mb).