BESPRECHUNGSPROTOKOLL DER JURY DES 19. WETTBEWERBS „CUENTOS SOBRE RUEDAS“ (GESCHICHTEN AUF RÄDERN)

In Madrid, am 21. Juni 2019 wird um 14.30 Uhr die Jury für die 19. Ausgabe des Literaturwettbewerbs „Cuentos sobre Ruedas“ errichtet, der von ALSA einberufen wurde, um literarische Werke zum Thema Reisen zu fördern, und dessen Bedingungen notariell verwahrt werden.

Die Jury setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Víctor García de la Concha, Präsident; Álvaro Ruiz de la Peña; Clara Sánchez; Karina Sainz Borgo; Diego Carcedo und Carlos Maribona. Sekretär ist Pablo Gómara.

Nach den entsprechenden Beratungen und Abstimmungen vereinbart die Jury die Bekanntgabe der folgenden

ENTSCHEIDUNG:

Preis Cuentos sobre Ruedas 2019: Daniel Blanco Parra aus Moguer (Huelva) für seine Erzählung „Juanín“.

Lobende Erwähnung: María Cureses de la Vega aus Madrid für seine Erzählung „La latitud de los caballos“.

Die anderen von der Jury zur Veröffentlichung neben der des Gewinners gewählten Erzählungen sind die Folgenden:

  • Miguel Ángel Delgado Pérez aus Barcelona mit „El bikini“.
  • Fernando Marín Gallardo aus Málaga mit „Próxima parada“.
  • Miguel Ángel Álvarez Álvarez aus Madrid mit „Balbodán“.

Und zum Zeichen dessen unterschreibe ich das vorliegende Protokoll in Madrid am 21. Juni 2019.

Gez.:Pablo Gómara

Sekretär der Jury des